Zugrundreise: Mit dem Zug durch Südnorwegen und Dänemark

Bei dieser Rundreise entdeckt ihr mit dem Zug die pulsierende Hauptstadt Oslo, die einsamen Weiten des Hardangervidda Plateau, die eindrucksvollen Fjorde bei Bergen und Stavanger und die beiden dänischen Städte Odense und Aarhus.

An den einzelnen Stationen könnt ihr nach Lust und Laune die Städte erkunden, geführte Ausflüge in die Umgebung unternehmen oder die Landschaft auf Wander- und Radtouren erkunden. Aber auch die Bahn- und Schiffstrecken selbst sind schon ein Erlebnis und führen durch einige der schönsten Landschaften Norwegens.

Die Rundreise ist auch bequem ab Deutschland machbar: von Hamburg sind es bis zur ersten Station in Odense nur etwa 3½ Stunden mit dem Zug.

 

Je nachdem wie lange ihr an den einzelnen Stationen bleiben wollt könnt ihr diese Reise - inklusive der Anreise ab Deutschland und den Stopps in Dänemark - auch schon innerhalb von 12-14 Tagen unternehmen.

 

 


Reiseübersicht

Hier findet ihr als erste Orientierung einen beispielhaften Reiseablauf für eine Reisedauer von 13 Tagen.  Ihr könnt aber an jedem der einzelnen Ziele in jedem Fall auch mehr Zeit verbringen, je nach euren Präferenzen könnt ihr bspw. mehr Zeit in der Metropole Oslo verbringen oder die Landschaft von Voss, Bergen oder Stavanger aus noch intensiver erkunden.

 

Wenn ihr die Rundreise vereinfachen und weniger Stationen machen wollt könnt ihr bspw. auch mit der Bergenbahn von Oslo ohne Halt in Voss gleich nach Bergen fahren - und von Bergen aus mit dem Schiff ohne Halt in Stavanger nach Hirtshals und Aarhus durchfahren.

 

Etappe 1: Odense

Die drittgrößte Stadt Dänemarks ist gleichzeitig auch die Heimatstadt von H.C. Andersen, Dänemarks bekanntestem Schriftsteller und dem Schöpfer berühmter Märchen wie des Kaisers neue Kleider oder die kleine Meerjungfrau. Auf seinen Spuren könnt ihr im H.C. Andersenshaus wandeln. Das Museum Montergarden lädt dazu ein mit allen Sinnen in die Vergangenheit Odenses einzutauchen.

Daneben bietet Odense eine Vielzahl an Museen, und die kompakte Altstadt lädt zum Bummeln und Flanieren ein. Wie du auch mit Kindern drei tolle Tage in Odense verbringen kannst erfährst du in diesem tollen Artikel auf weltwunderer.de.

Mehr Informationen findest du auf visitodense.de.

Anreise ab Deutschland nach Odense:

Ab Hamburg gibt es drei tägliche Direktverbindungen nach Odense mit einer Fahrtzeit von etwa 3½ Stunden.

So kannst du Odense mit einem Umstieg in Hamburg bspw. ab Berlin in gut 5½ Stunden und ab Köln in gut 8 Stunden erreichen.

Tickets kannst du ab ca. 45 EUR direkt über bahn.de buchen:


Hotels und Appartements in Odense

Einfach und preiswert - Hotel Cabinn Odense:
Das sehr einfache aber für dänische Verhältnisse auch günstige Hotel Cabinn Odense liegt direkt am Bahnhof und in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Buchen könnte ihr direkt unter booking.com (*) - oder ab ca. 60 EUR pro Nacht über travellook/ booking.com:

Für Selbstversorger - Amalie Bed & Breakfast Appartements

Hier findet ihr gemütlich eingerichtete Appartements mit voll ausgestatteter Küche - in einem ruhigen Wohngebiet, aber nur wenige hundert Meter vom Zentrum entfernt.
Ab ca. 144 EUR pro Nacht direkt unter booking.com (*):

Zentral und stilvoll: Hotel Odeon.

Die Einrichtung dieses 4-Sterne Hotels ist typisch dänisch: Kühl-elegant und gemütlich zugleich.

Das Hotel befindet sich mitten im Zentrum, und ist direkt an der Fußgängerzone trotzdem ruhig.
Buchen könnt ihr ab ca. 197 EUR pro Nacht inkl. Frühstück direkt unter booking.com (*):

Etappe 2: Odense - Oslo

Die norwegische Hauptstadt gilt als eine der grünsten Hauptstädte Europas: Sie besteht zur Hälfte aus Wald- und Parkanlagen, und der Oslofjord reicht mitten in die Stadt hinein. 

In den letzten Jahrzehnten hat Oslo einen großen Wandel vollzogen: So ist mit dem Viertel Fjordbyen  auf ehemaligen Hafenflächen ein komplett neues Quartier direkt am Ufer entstanden. Hier treffen moderne Architektur, Wohnen, Arbeiten Erholung und Kunst zusammen: Die Uferpromenade lädt zum spazieren, Laufen und Radfahren ein, das Opernhaus zeigt sich in seiner kühlen Architektur, die einem treibenden Eisberg nachempfunden ist, und das MUNCH lockt mit der größten Sammlung des Malers Edvard Munch.

Oslo könnt ihr bspw. bei einer Bootsfahrt über den Fjord *, mit einer geführten Stadtspaziergang* oder mit einer Rundfahrt auf dem Fahrrad* erkunden.

 

Fahrt von Odense nach Oslo

Oslo erreichst du ab Odense in knapp 10 Stunden mit 2 Umstiegen.

So kannst du bspw. um 08:25 in Odense starten und um 18:10 in Oslo ankommen.

Die Verbindung musst du allerdings leider in 2 Schritten über verschiedene Seiten buchen.

Schritt 1: Die Verbindung von Odense nach Kopenhagen

Hier gibt es in der Regel 2 Verbindungen pro Stunde mit eine Fahrtzeit ab 1 Stunde und 10 Minuten. Diese Verbindung buchst du für ca. 42 EUR entweder auf raileurope.com(*) oder unter bahn.de(*) :

Schritt 2:

Ab dem Hauptbahnhof von Kopenhagen fährst du mit den Intercity-Zügen der schwedischen Bahn SJ über die Öresundbrücke nach Schweden und steigst im schwedischen Göteborg um - je nach Verbindung auf einen weiteren Intercity Zug oder auf einen Expressbus nach Oslo.

Die gesamte Verbindung von Kopenhagen nach Oslo kannst du über die englischsprachige Seite der SJ für ca. 780 schwedische Kronen (etwa 71 EUR) buchen.

Unterkünfte in Oslo

Einfaches Hotel direkt am Bahnhof: Citybox Oslo

Das modern eingerichtete einfache Hotel liegt nur 2 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. 
Buchen könnte ab ca. 126 EUR pro Nacht ihr direkt unter booking.com* : 

Gemütliches Mittelklasse-Hotel in zentraler Lage: Hotell Bondeheimen

Dieses Hotel ist gemütlich in warmen Farben eingerichtet und liegt mitten um Zentrum, nur wenige Hundert Meter vom Bahnhof entfernt. Im zugehörigen Café & Restaurant Kaffistova erwartet euch norwegische Küche.
Buchen könnte ab ca. 166 EUR pro Nacht ihr direkt unter booking.com* : 

Appartments für Selbstversorger: Frogner House Apartments
Etwas westlich des Zentrums findet ihr in einem diesem Altbau geschmackvolle eingerichtete Studios und Appartments in verschiedenen Größen mit eigener Küchenzeile.
Buchen könnte ab ca. 39 EUR pro Nacht ihr unter booking.com* : 

Etappe 3: Mit der Bergenbahn von Oslo nach Voss

Nun lässt du die Großstadt hinter dich und tauchst in die weiten Norwegens ein. Auf der Strecke von Voss bis nach Bergen fährt die Bergenbahn durch eine der wildesten Landschaften Europas, mit rauen Hochebenen, Gebirgsseen und Blicken über Fjorde.

Die Bahn braucht knapp unter 7 Stunden bis nach Bergen, aber du solltest auf jeden Fall ein paar Nächte in Voss einplanen, der Outdoorhauptstadt Norwegens. In Voss kannst du mit auch ohne Auto mit Wanderungen die Landschaft erkunden, und eine Vielzahl an geführten Bus-, Boots-, Wander-, Kanu- und Radtouren unternehmen. Hier wartet auch die legändere Tour Norway in a Nutshell auf dich. Alle Infos dazu findest du in meinem Artikel zur Bergenbahn und Voss.

Fahrt von Oslo nach Voss

Die Bergenbahn tritt bis zu 5-mal täglich ihre Fahrt von Oslo über Voss nach Bergen an. So kannst du bspw. um 08:25 in Bergen losfahren und kommst um 13:49 in Voss an. Buchen kannst du die Fahrt ab 249 Kronen (ca. 25 EUR) auf VY.no.

Alle Detailinfos zur Bergenbahn findest du hier in meinem Artikel.

Unterkünfte in Voss

TIPP Traditionshotel direkt am Bahnfof: Fleischer's Hotel

Keine 100m vom Bahnhof entfernt liegt dieses historische Urlaubshotel. Es wurde im Jahr 1889 erbaut und erscheint im schweizer Stil mit Türmen, Spitzen und Erkern. Zum Hotel gehört auch ein Wellness-Bereich mit Hallenbad, Jacuzzi, Sauna und Fitnessraum.

Am Morgen könnt ihr euch vom Frühstücksbuffet bedienen - Abends habt ihr die Wahl zwischen einem Buffetrestaurant und einem à-la-carte Restaurant.

Buchen könnt ihr ab ca. 152 EUR pro Nacht und Person auf HRS.de (*): - oder über travellook/booking.com:

Modernes Hotel in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof: Scandic Hotel Voss

Diese großzügig gestaltete Hostel befindet sich nur 8 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und damit auch in direkter Nähe zur Innenstadt. Ihr könnt zwischen Schlafsälen mit max 8 Betten und Zweibett-/Doppel-/Einzelzimmern wählen. 
In der Next Eartery könnt ihr euch bei Holzofenpizza und Drinks stärken - ansonsten könnt ihr euch in der Self-Service Küche selbst versorgen, in mehreren Bars und Lounges sowie auf der Dachterrasse entspannen, im Gym fithalten und euch direkt vom Hostel Fahrräder mieten. 

Buchen könnt ihr ab ca. 32 EUR pro Nacht und Person auf booking.com (*):

Etappe 4: Weiter mit der Bergenbahn von Voss nach Bergen

Auf dieser Etappe geht es noch einmal etwa 1 Stunde und 20 Minuten mit der Bergenbahn bis nach Bergen. Bergen ist die zweitgrößte Stadt Norwegens, und die alte Hansestadt liegt traumhaft umgeben von 7 Bergen und von Fjorden.

In der Stadt selbst locken das alte Hanseviertel Bryggen, eine Vielzahl an Museen und eine lebhafte Szene mit Kultur, abwechslungsreichen Restaurants, Cafés und einem belebten Nachtleben.

Und dank der einzigartigen Lage kommst du auch von Bergen aus ganz einfach ohne Auto in die großartige Natur Norwegens:

So könnt ihr ab Bergen auch Bootstouren in die eindrucksvollen Fjorde unternehmen und direkt ab dem Stadtzentrum Wanderungen auf Hochebenen und Berge unternehmen. Alle Infos dazu findest du in meinem Artikel zur Bergenbahn und Voss.

Fahrt von Voss noch Bergen

Täglich gibt es bis zu 5 tägliche Verbindungen von Voss nach Bergen. So kannst du bspw. um 13:49 in Bergen losfahren und kommst um 15:05 in Voss an. Buchen kannst du die Fahrt ab 213 Kronen (ca. 21 EUR) auf VY.no.

Alle Detailinfos zur Bergenbahn findest du hier in meinem Artikel.

Unterkünfte in Bergen

Günstig und in Bahnhofsnähe: Citybox Bergen City.

Das modern und in warmen gestaltete Budgethotel liegt nur 400 Meter vom Bahnhof entfernt. Das Hotel hat eine Dachterrasse, und falls ihr länger unterwegs seid könnt ihr die Waschmaschinen im Haus nutzen.

Buchen könnt ihr ab ca. 90 EUR über HRS.de (*) - oder über travellook/booking.com:

Gemütlich, historisch und mitten in Bryggen: Det Hanseatiske Hotel

Dieses Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude im alten hanseatischen Viertel Bryggen, und stahlt mit viel Holz und gedeckten Farben eine gemütliche Atmosphäre aus.

Buchen könnt ihr ab ca. 130 EUR über HRS.de (*) - oder über travellook/booking.com:

Etappe 5: Mit dem Schiff weiter nach Stavanger und zum Lysefjord

Durch Ölvorkommen ist Stavanger zur Boomtown Norwegens geworden - und trotzdem könnt ihr im Stadtviertel Gamle Stavanger durch die kleinen Gassen bummeln und euch auf die Suche nach den spannendsten Street Art Kunstwerken machen.

Das futuristische Erdölmuseum stellt eine stilisierte Bohrinsel da und beleuchtet die Geschichte des Ölbooms sowie die Rolle des Erdöls durchaus auch kritisch - 

Das Stavanger Art Museum hingegen beschäftigt sich mit norwegischer Kunst ab dem 19. Jahrhundert.

 

Doch auch in der Natur um Stavanger gibt es einiges zu entdecken:

So kannst du bspw. eine einfache Wanderung auf den Dalsnuten mit Blick auf den Gandsfjord einfach per Bus erreichen.

Auch der berühmte Lysefjord und die Wanderung auf den Preikestolen kannst du von Stavanger aus ganz einfach erreichen: Der Anbieter GoFjords organisiert z.B. Bootstouren durch den Fjord und Tagestouren mit der Besteigung des Preikestolen. Eine Tagestour zum Lysefjord mit Wanderung auf den Preikestolen kannst du für knapp 102 EUR gleich hier buchen. (*)

 

Der bequemste und schönste Weg von Bergen nach Stavanger führt über das Meer: Mit dem Schiff habt ihr praktisch den Transport von A nach B und eine Ausflugsfahrt entlang der Küste in einem. Aber auch die Busfahrt besticht mit Ausblicken auf wunderschöne Landschaften entlang der Küste, und gibt euch die Möglichkeit einen Zwischenstopp in Haugesund einzulegen.

Fahrt von Bergen nach Stavanger

Die Fähre von Fjord Line fährt im Sommer täglich von Bergen nach Stavanger - den Rest des Jahres besteht die Verbindung dreimal pro Woche - jeweils Montags, Mittwochs und Freitag. Das Schiff startet um 13:30 Uhr in Bergen und erreicht um 19:00 nach 5h 30 Minuten Fahrtzeit Stavanger.

Tickets für die Fahrt könnt ihr direkt direct-ferries* buchen. Der Preis für die einfache Fahrt ohne Fahrzeug ist 28 EUR - wenn ihr die Fahrt zum Ausruhen nutzen möchtet könnt ihr für 6 EUR einen Schlafsessel dazubuchen. 

Alternativ kannst du auch mit dem Bus von Kystbussen zwischen Bergen und Stavanger hast du täglich je nach Tag und Saison bis zu 10 Verbindungen Die Fahrzeit von Bergen nach Stavanger beträgt zwischen 4 Stunden 15 Minuten und 5 Stunden 45 Minuten. Aktuelle Fahrpläne findest du hier. 

Genauere Infos zur Anreise nach Stavanger findest du in diesem Artikel.

Unterkünfte in Stavanger

Gleich in der Nähe des Busterminals und des Bahnhofs befindet sich das Radisson Blu Atlantic Hotel. Das Hotel ist ein klassisches 4-Sterne Haus mit allen Annehmlichkeiten wie Fitnessbereich und Sauna. Zimmer gibt es schon ab 109 EUR pro Nacht.

Ebenfalls in der Nähe befindet sich das gemütlich designte etwas privatere Thon Hotel Maritim (Zimmer ab ca. 150 EUR pro Nacht).

auch für Selbstversorger gibt es eine Reihe an Unterkünften, z.B. die Ferienwohnungen "Nicolas Apartment 1 & 2", die jeweils komplett inklusive Küche ausgestattet sind.

Alle Unterkünfte kannst du bspw. direkt über booking.com / travellook (*) buchen:

Etappe 6: Zurück nach Dänemark - mit der Fähre nach Aarhus

Die belebte Hafen- und Studentenstadt Aarhus liegt direkt an der Ostsee. Die Stadt erwartet euch mit ihrer gemütlichen Atmosphäre, dem international bekannten Kunstmuseum ARoS und dem Freilichtmuseum Den Gamle By, in dem ihr das Leben um das Jahr 1900 live erleben könnt.

 

Das ARoS gehört zu den wichtigsten Kunstmuseen Nordeuropas. Neben der größten Kunstsammlung Dänemarks außerhalb Kopenhagens findet ihr hier außergewöhnliche Installationskunst. 

Der kleine traditionsreiche Vergnügungspark Tivoli Friheden liegt idyllisch in einem Wald und ist zu Fuß ab der Innenstadt erreichbar. 

In Den Gamle By ist eine dänische Stadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts rekonstruiert - hier könnt ihr live in die Vergangenheit Dänemarks abtauchen.

Eine kurze Busfahrt von Aarhus entfernt befindet sich das prähistorische und archäologische Museum Moesgaard.

 

Alle diese Attraktionen sowie 36 weitere Attraktionen und Aktivitäten und die Benutzung von Bussen in und um Aarhus sind bereit in der AarhusCard für 1 bis 5 Tage enthalten. Die AarhusCard könnt ihr gleich hier bestellen. (*)

 

Der Weg von Stavanger nach Aarhus führt euch mit der Fähre über Nacht nach Hirtshals in Norddänemark - von dort aus geht es noch einmal knapp 3 Stunden weiter mit dem Zug.

Fahrt von Stavanger nach Aarhus

Schritt 1 - Mit dem Schiff von Stavanger nach Hirtshals: Die Schiffe der Fjord Line Ferrys starten im Sommer täglich, im Rest des Jahres dreimal pro Woche ihren Weg von Bergen über Stavanger nach Hirtshals.

Die Fahrt startet um 23:30 in Stavanger und das Schiff kommt am nächsten Tag um 13:10 in Hirtshals an.

Tickets für die gesamte Fahrt gibt es ab 41 EUR pro Person auf direct-ferries.de (*) , dazu kommt der Preis für Unterbringung, z.B. 87 EUR pro Kabine für Zweibettinennkabine, ca. 136 EUR pro Kabine für Außenkabine oder ca. 22 EUR pro Person für Schlafsessel.

 

 

Hier geht es direkt zur Buchung auf direct-ferries.de (*)

 

Schritt 2 - zum Bahnhof in Hirshals:  Das Schiff erreicht um 13:10 Uhr Hirtshals. Vom Fähranleger zum Bahnhof Hirtshals St sind es gut 3,6 km - zu Fuß kann das locker 45 Minuten dauern. Ich empfehle dir daher dir vom Fährterminal ein Taxi zum Bahnhof Hirtshals St. zu nehmen. Sollten am Terminal keine Taxen bereitstehen kanns du hier welche bestellen: Taxi24Nord Telefon: +45 98 92 42 00.

 

Schritt 3 - Mit dem Zug weiter nach Aarhus: Ab Hirtshals gibt es etwa einmal pro Stunde eine Verbindung nach Aarhus. So kannst du bspw. um 14:50 mit dem Regionalzug in Hirtshals St starten, in Aalborg auf den Intercity umsteigen und um 17:38 in Aarhus ankommen.

Tickets kannst du ab 35 EUR auf rail-europe.com buchen.

Eine Wegbeschreibung zum Bahnhof findest du hier.

Unterkünfte in Aarhus

TIPP Modern und perfekt gelegen: Radisson RED Aarhus

Das Hotel Radisson RED Aarhus ist modern und trotzdem gemütlich gestaltet - mit einer Kombination aus Holz und Backstein. Die Zimmer sind stilvoll gestaltet und die Lage ist perfekt: Der Bahnhof von Aarhus ist nur 500m entfernt - und das Kunstmuseum ARoS erreicht ihr zu Fuß in nur 2 Minuten.

Buchen könnt ihr ab 145 € pro Nacht und Zimmer auf booking.com

 

Für Selbstversorger: ApartHotel Faber

Ebenfalls gut gelegen ist das Aparthotel Faber - von hier sind es zu Fuß je 5 Minuten zum Bahnhof und zum Museum ARoS. Alle Zimmer, Studios und Appartements sind mit einer Küchenzeile oder auch einer ganzen Küche ausgestattet und somit perfekt für Selbstversorger geeignet.

Zimmer gibt es ab 200€ pro Nacht auf booking.com

 

Günstig und stylisch: Book1 Design Hostel
Dieses schick und im industrial-Style gestaltete Hostel liegt zentral und gleich in der Nähe des Altstadtviertels Latin Quarter. 

Hier habt ihr die Wahl zwischen 2-Bett/Doppelzimmern mit eigenem Bad, größeren Gruppenzimmern, Betten im klassischen Schlafsaal oder etwas privateren Pods. Morgends könnt ihr euch vom Bio-Frühstücksbuffet bedienen - tagsüber und Abend gibt es eine Bar an der ihr andere Bewohner treffen könnt und bspw. Burger oder Salate bekommt. 

Um die Stadt zu entdecken könnt ihr euch an der Rezeption Fahrräder mieten, und danach in der hostel-eigenen Sauna entspannen.

Betten im Pod-Gemeinschaftszimmer gibt es ab knapp 30 EUR pro Nacht, Private Zimmer ab knapp 100 EUR pro Nacht über booking.com

 

Alle Unterkünfte kannst du bspw. direkt über booking.com / travellook (*) buchen:

Rückreise nach Deutschland

Ab Aarhus gibt es 2 tägliche Direktverbindungen mit dem Intercity ohne Umstieg nach Hamburg Hbf - daneben gibt es einige Umsteigeverbindungen nach Hamburg.

Du kannst bspw. um 09:39 Uhr in Aarhus abfahren und erreichst ohne Umstieg um 14:07 Hamburg Hbf. Ab hier hast du Anschlüsse in alle Regionen Deutschlands.